Friseursalon eröffnen trotz Pandemie - Geht doch!

Geht doch! Unternehmertum läßt sich nicht von Pandemien unterdrücken. Wie sich drei Friseur Unternehmerinnen wirtschaftlich behaupten.

friseursalon-er-ffnung-trotz-corona

Auch wenn für viele Friseure die aktuelle wirtschaftliche Lage aufgrund der Corona Pandemie angespannt ist, so finden sich doch immer wieder beeindruckende Frauen innerhalb der Friseurbranche, die Mut beweisen und ihren eigenen Weg gehen.

Eigener Salon mit 21

Sophia Pfuhlmann eröffnete mitten in der Corona Krise, kurz nach dem Ende des letzten Lockdowns, am 01.April 2021 in Eltmann, Unterfranken, ihren eigenen Friseursalon. Sie ist erst 21 Jahre alt und ist an die Geschäftsgründung sehr überlegt herangegangen. Beispielsweise befindet sich ihr kleiner Salon im Erdgeschoß des eigenen Hauses. Dadurch ist das Risiko, zukünftig anstehende Mietzahlungen nicht leisten zu können, minimiert. In früheren Zeiten betrieb schon ihre Oma in dem gleichen Ladenlokal, welches nun Sophia Pfuhlmanns Friseursalon beherbergt, einen eigenen kleinen Laden. Die junge Geschäftsgründerin, die als Innungsbeste ihre Ausbildung abschloß, bietet eine breite Angebotspalette von Handwerksleistungen an. Als Friseurmeisterin präsentiert sie ihr Handwerk sowohl Damen, Herren und Kindern. Auch Zusatzleistungen wie Haarverlängerung oder Haarverdichtung sind Gegenstand ihres Portfolios. Kosmetikbehandlungen, Wimpernlifting und sogar Ohrlochstechen runden das Angebot in dem kleinen unterfränkischen Ort ab. Bemerkenswert ist auch Sophia Pfuhlmanns soziales Engagement. Sie spendet Haare für  krebskranke Kinder aus denen die Kinder kostenlose Perücken erhalten.

Verwirklichung eines eigenen Spa mit Anfang 40

Gleich zwei Meisterinnen haben sich Anfang März zusammengeschlossen und ihren Traum vom eigenen Spa verwirklicht. Susanne Bittner und Gabriele Hartl haben im kleinen Ort Münsing das Sea Spa eröffnet. Auf 175 Quadratmetern stellen die beiden Friseurmeisterinnen ihr Anwendungsprogramm nahe dem Starnberger See zur Verfügung. Die Kundin kann aus einem breiten Angebotskatalog wählen. Die beiden Friseurmeisterinnen bieten eine umfassende Palette vom Haarschnitt, über dauerhafte Haarentfernung, kosmetische oder Anti-Aging Behandlungen bis hin zur Stoffwechselberatung, an. Sogar für die ganz Eiligen ist gesorgt mit einer Schnell- Behandlung zur Straffung der Augenpartie.Susanne Bittner und Gabriele Hartl arbeiten bereits seit 17 Jahren erfolgreich zusammen. Die beiden Frauen verbindet die Leidenschaft zur Schönheitspflege und das gemeinsame Verständnis Schönheitsberaterinnen für Jedermann zu sein. In diesem Sinne möchten Sie auch am besten Erscheinungsbild ihrer Kunden arbeiten.Ihr eigenes Spa haben die beiden Frauen mit Hingabe eingerichtet und im Detail bis hin zur Kaffeemaschine durchgestylt.Besonders gefreut hat Susanne Bittner und Gabriele Hartl die warmherzige Aufnahme in die Gemeinschaft der Dorfbewohner. Die Friseurmeisterinnen möchten ihrerseits etwas zurückgeben und suchen einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin aus dem Friseurhandwerk zur Verstärkung ihres Teams, damit sie die Wünsche der Kundinnen und Kunden noch besser erfüllen können.

Neuanfang mit 50

Eine andere beeindruckende Friseurmeisterin, die zukünftig neue Wege beschreitet, ist Silke Falkenstein aus Fulda. Sie steht seit 30 Jahren im Beruf und ist seit 20 Jahren selbständige Friseurmeisterin mit ihrem Salon “Charisma”. Mit “Charisma” ist Silke Falkenstein seit der Eröffnung im Jahre 2001 schon zwei Mal umgezogen. Seit 2016 hat sich der Salon in der Altstadt von Fulda etabliert. Jetzt hat sich die Friseurin entschlossen ihren Salon Ende April 2021 zu schließen. Doch sind nicht, wie man vielleicht vermuten könnte, Coronabedingte Auflagen oder finanzielle Schwierigkeiten Gründe für die Schließung, sondern ihre selbst gewählte Entscheidung. Der Wunsch von Silke Falkenstein Ihre Tätigkeit als Seminarleiterin und Trainerin für Friseure und Stylisten weiter zu entwickeln ist verantwortlich für diesen Schritt. Darin sieht die 50-jährige eine große Chance ihr Leben etwas individueller gestalten zu können. Silke Falkenstein hat sich für den Weg entschieden, zukünftig angestellt bei einem langjährigen Kollegen zu arbeiten und den Bereich Training und Coaching nebenbei weiter auszubauen. Mit dieser Lösung möchte sich Silke Falkenstein nach eigener Aussage etwas mehr Luft verschaffen um an ihre Leidenschaft, Seminare und Trainings für Friseure und Stylisten zu leiten, anknüpfen zu können.

Eine große Freude für die Salonbesitzerin ist die Tatsache, daß alle Teammitglieder aus dem Salon Charisma bereits Arbeitsverträge mit neuen Friseursalons schließen konnten.

Diese drei Frauen unterschiedlichen Alters stehen stellvertretend für all diejenigen, die den Mut haben auch in schwierigen Zeiten ihren eigenen Weg zu gehen und entschlossen sind ihre Ziele zu verwirklichen. Gerne hätten wir mit den Damen ein kleines Interview geführt, jedoch ist dies aus Zeitgründen nicht möglich gewesen.

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr von Friseureinrichtung-de .