Haarfarbe ohne Ammoniak

haarfarbe-ohne-ammoniakEs werden zunehmend mehr Haarfarben ohne Ammoniak angeboten.
Ammoniak ist ein Alkalisierungsmittel, welches das Haar auf die Aufnahme der Farbe vorbereitet. Es öffnet die Schuppenschicht des Haars und läßt diese aufquellen. So können Farbpigmente und Wasserstoffperoxyd tief in den Haarschaft eindringen. Ammoniak verhilft den Farbstoffen, sich im Haar zu verankern und ein farbintensives, langfristiges Ergebnis zu erzielen. Auch graues Haar wird von Haarfarben, die Ammoniak beinhalten sehr gut abgedeckt.
Ammoniak wird als Inhaltsstoff von Haarfarben von vielen Anwendern als schädlich erachtet, was auf seinen scharfen, stechenden Geruch zurückzuführen ist, der von den meisten Menschen als sehr unangenehm empfunden wird. Es handelt sich allerdings um einen flüchtigen Stoff, der sich mit der Raumluft verbindet, nachdem er das Haar hat quellen lassen. Das bedeutet, Ammoniak verflüchtigt sich und haftet nicht länger im Haar. Es belastet das Haar aufgrund seiner flüchtigen Eigenschaften nicht länger, als notwendig, ist jedoch für ein intensives brillantes und vor allem dauerhaftes Farbergebnis bei einer Coloration unerläßlich. Vor allem Aufhellungen oder Blondierungen funktionieren nicht ohne das Hinzufügen von Ammoniak.
 
Alternative Stoffe zum Ammonihaarfarbe-ohne-ammoniak.webpak
 
Monoethanolamin ist der Zusatzstoff, der am häufigsten in Colorationen ohne Ammoniak verwendet wird. Monoethanolamin kann mit Wasser und vielen Alkoholen vermischt werden. Die Flüssigkeit ist schwer und auch schwer flüchtig. Wird es bei dauerhaften Colorationen eingesetzt besteht die Gefahr, daß das Haar stärker belastet wird, als bei Ammoniakhaltigen Haarfarben, denn der pH-Wert wird durch Monoethanolamin stark erhöht und bleibt während der Einwirkzeit konstant. Das bewirkt eine stärkere Quellung des Haars während der gesamten Einwirkzeit. Die Schuppenschicht wird übermäßig geöffnet. Wäscht man die Haarfarbe nicht intensiv aus, erhöht sich das Risiko, daß das Haar nachquellt. Monoethanolamin ist geruchsneutral und wird daher von den meisten Anwendern als angenehm empfunden.
Verwendet man alternativen Colorationen, die nicht dauerhaft ausgelegt sind, entscheidet man sich für eine sanftere Lösung. Hier wird Ethanolamin zugefügt, was die Schuppenschicht der Haare nicht gänzlich öffnet. Farbpigmente können nicht bis in das Innere des Haarschaftes vordringen. Man unterteilt diese Alternativen in
 
1.Tönung
2. Intensivtönung und
3. Glossing.
 
Die Anwendung der genannten Möglichkeiten mit Ethanolamin ist durchaus empfehlenswert, wenn man statt einer kompletten Typveränderung nur eine andere Nuancierung seiner ursprünglichen Haarfarbe möchte. Wer sich zusätzlichen Glanz wünscht, kann dies am besten durch eine Intensivtönung oder ein Glossing erreichen. 
 
Tönung

Möchte man eine neue Farbe zunächst nur ausprobieren, ist eine Tönung genau richtig.
Allerdings ist eine Aufhellung der Haare mit einer Tönung nicht möglich. Haartönungen sind für das Haar gänzlich unschädlich. Die Farbpigmente dringen nicht in den Haarschaft ein, sondern legen sich wie ein Mantel um das einzelne Haar. Da dieses Verfahren nur kurzfristig wirkt, wäscht sich die Farbe mit jeder Haarwäsche nach und nach wieder aus. Die Farbe verblasst allmählich. Das hat den Vorteil, daß sich kein unvorteilhafter, sichtbarer Ansatz bilden kann. Nach ungefähr sechs bis acht Haarwäschen ist die Tönung vollständig ausgewaschen.
 
Intensivtönung
 
Intensivtönungen liegen in ihrer Wirkungsweise und Haltbarkeit zwischen einer dauerhaften Coloration und einer Haartönung. Intensivtönungen halten deutlich länger, als einfache Haartönungen. Man kann hinsichtlich der Haltbarkeit von ungefähr 24 Haarwäschen ausgehen. Intensivtönungen wirken ebenso sanft wie Tönungen und können genauso wie diese das Haar nicht aufhellen. Die Farbbrillanz ist intensiv und das Haar erhält zusätzlichen Glanz, der es besonders gesund aussehen lässt.
 
Glossing
 
Unter einem Glossing versteht man eine leichtere Version der Intensivtönung. Mit Hilfe eines Glossings wird dem Haar besonders viel Glanz zugefügt. Die natürliche Haarfarbe wirkt dadurch frischer und intensiver. Ein Glossing hält bis zu vier Wochen im Haar. Es kann mit Farbpigmenten, aber auch ohne diese verwendet werden und ist für jeden Haartyp geeignet. Durch seine sanfte Wirkungsweise kann es jederzeit wiederholt werden.
 
Tönung, Intensivtönung und Glossing sind eine gute Wahl für all diejenigen, die Haarfarben ohne Ammoniak in ihrer sanften Anwendung schätzen.
 

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr von Friseureinrichtung-de .