Mobiles Waschbecken

mobiles-waschbeckenMit dem Begriff des mobilen Waschbeckens ist ein sogenanntes Rückwärtswaschbecken gemeint. Das heißt, der Kunde lehnt sich zum Haarewaschen in seinem Friseurstuhl zurück und liegt mit dem Nackenauf dem Waschbeckenrand auf.
Ein mobiles Waschbecken in einem Friseursalon zu nutzen, bietet vor allem dem Kunden Vorteile. Er muß nicht zwischen Bedienplatz und Waschbecken hin und her gehen, sondern kann während der gesamten Zeit, die er im Friseursalon verbringt an seinem Platz sitzen bleiben. Das ist besonders für ältere Menschen angenehm aber auch für mobil eingeschränkte Kunden, wie Rollstuhlfahrer, ist ein mobiles Waschbecken ein Zugewinn bei ihrem Friseurbesuch.
Ein mobiles Waschbecken ist in der Regel aus Kunststoff gefertigt. Kunststoff ist im Gegensatz zu Keramik leicht, was bei einem mobilen Waschbecken von großer Bedeutung ist, da nur über ein geringes Gewicht eine einfache Handhabung möglich ist. Das Material muß die hygienischen Standards beim Friseur erfüllen, das bedeutet, es muß chemischen Reinigungsmitteln gegenüber resistent sein. Kunststoffbecken sind preiswert, haben aber den Nachteil, daß sich die Oberfläche unter Einfluß von Chemikalien schnell aufrauht. Diese aufgerauhten Oberflächen können schnell ungepflegt wirken und lassen sich letztendlich nicht mehr gut von Rückständen, wie Haarcolorationen befreien.
Mobile Waschbeckens sind meistens schwarz. Das mobile Waschbecken ist auf einem Chrom Stativ befestigt und kann in seinem Neigungswinkel stufenlos verstellt werden. Durch die Kippmechanik ist gewährleistet, daß der jeweilige Kunde seinen optimalen individuellen Liegekomfort erhält. Das Stativ ist in der Regel zwischen 90 und 145 Zentimetern in der Höhe regulierbar und wahlweise mit und ohne Rollen erhältlich. Damit beim Haarewaschen ein fester Stand gewährleistet ist, empfiehlt sich ein Stativ ohne Rollen.
Ergonomisch geformte nackengerechte Halsauschnitte sorgen dafür, daß der Kunde auch bei längeren Verweilzeiten am Waschbecken, zum Beispiel beim Einwirken von Haarkuren, bequem liegen kann. Als HIlfsmaßnahmen bei sehr empfindlichen Menschen können zusätzlich spezielle Nackenstützen eingesetzt werden, die die Auflagekante am mobilen Waschbecken extra weich polstern. Um auch Kinder am mobilen Waschbecken bedienen zu können, werden dicke Sitzpolster als zusätzliche Stuhlauflagen eingesetzt um den Größenunterschied auszugleichen. Damit erreichen die Kinder die notwendige Höhe am Waschbecken. Um den Kindern das Haarewaschen noch komfortabler zu gestalten, kann man auch extra dicke Nackenschoner einsetzen.
Mobile Waschbecken sind meist einfache Modelle, die nur mit einem Schlauch zum Ablassen des Wassers ausgestattet sind ohne entsprechende Armatur. Der Wasserzufluß wird über einen fest installierten Wasseranschluß, z. B. eine Brause geregelt. Zum Ablassen des Wassers kann ein zusätzlicher weicher Drainageschlauch benutzt werden oder das Wasser wird einfach in ein vorhandenes fest installiertes Waschbecken abgelassen oder in einen Eimer gehängt und später entsorgt. Einige Modelle sind mit einem am Stativ angebrachten Abwasserbehälter ausgerüstet. Dies ist besonders für mobile Friseure von Vorteil.
Um einem Verstopfen des Waschbeckens entgegen zu wirken werden spezielle Haarsiebe auf dem Abfluß eingesetzt. Die Haarsiebe lassen sich zum Säubern leicht entfernen.
 

Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr von Friseureinrichtung-de .